Tooltip
Hotline
+49 (0) 71 41 / 2 99 21-18

PHOTOVOLTAIK ANLAGEN



Solar lohnt sich nach wie vor



Wer heute oder in Zukunft über den Kauf einer Photovoltaikanlage nachdenkt, sollte einen Solarstromspeicher oder einen Stromhamster direkt in die Planung mit ein beziehen.

Seit 2013 erhalten Sie weniger als 16 Cent/kWh Einspeisevergütung. Warum also den erzeugten Strom für wenig Geld einspeisen und teureren Haushaltsstrom von mehr als 25 Cent zukaufen?

Mit selbst produziertem Solarstrom werden Sie Ihr eigener Stromproduzent, denn selbst produzierten Solarstrom vom eigenen Dach ist heute schon günstiger als der Strom von Ihrem Energieversorger. Denn je höher der Strompreis und je niedriger die Einspeisevergütung für Strom aus der Photovoltaikanlage, desto mehr lohnt der Eigenverbrauch.



Unser PV-Anlagen-Rundum-Service


  • Kostenfrei: Beratungsgespräch mit technischen Möglichkeiten, Produktempfehlungen
  • Kostenfrei: Dach-Bestandsaufnahme vor Ort, Auswertung, Analyse und Optimierung
  • Kostenfrei: unverbindliches Angebot
  • Anfrage beim Energieversorger
  • breites Produktportfolio an renomierten Herstellern
  • Beratung bezüglich Finanzierungsmöglichkeiten, Fördermittel und Steuern
  • pünktliche und zuverlässige Montage



Möglichkeiten zur Optimierung von Eigenverbrauch


1. Solarstromspeicher Nachrüstung oder bei Neuerichtung


Eigenverbrauch kann optimiert werden, wenn Batteriespeicher eingesetzt werden. Das Speichersystem nimmt überschüssige PV-Energie auf, die ansonsten in das Stromnetz eingespeist würde. Sobald die selbst erzeugte Energie nicht mehr zur Deckung des Verbrauchs ausreicht, kann die gespeicherte PV-Energie im Haus genutzt werden. So können Sie Sonnenenrgie Tag und Nacht nutzen.

Mit den Speichersystemen der Marke SOLARINVERT ist eine wirtschaftliche Stromspeicherung möglich. Durch den hohen Eigenverbrauch dank 8 kWh nutzbarer Speicherkapazität sind Sie bis zu 80 % autark von Ihrem Energieversorger. Speichersysteme bieten darüber hinaus den Vorteil, dass Sie Netzausfälle überbrücken können.






2. Solarstromspeicher Nachrüstung PV-Anlagen 2009-03/2012


Besonders bei bestehenden Anlagen aus jüngerer Zeit, die zwischen dem 01.01.2009 und 31.03.2012 in Betrieb genommen wurden, lohnt sich die Anschaffung eines Solarstromspeichers. Diese PV-Anlagen bekommen noch einen Zuschuss für selbst verbrauchten Strom, die sog. Eigenverbrauchsvergütung.

Wenn Sie Anspruch auf Einspeisevergütung für Eigenverbrauch bekommen, können Sie zwischen Eigenverbrauch und Volleinspeisung beliebig hin und her wechseln. Diese ist gestaffelt in einen Eigenverbrauchsanteil unter 30% (mit geringerer Vergütung) und über 30% (mit höherer Vergütung). Photovoltaik Strom speichern kann in diesem Fall sinnvoll sein, um bei einem höheren Eigenverbrauchsanteil mehr Geld für den selbst verbrauchten Strom zu bekommen.



3. Stromhamster - Heizen und Warmwasser


Der Stromhamster ist ein neues, auf die Praxis abgestimmtes Stromversorgungs-, Heizungs- und Wärmekonzept vor. Darin wird überschüssiger Strom aus Sonne, Wind oder anderen Energiequellen zur Heizungsunterstützung und Warmwasseraufbereitung genutzt. Der Stromhamster erfüllt außerdem alle Anforderungen zur Aufnahme von kostenloser Regelenergie aus dem Stromnetz.

Somit lassen sich bis zu 100% des erzeugten Stroms direkt vor Ort verbrauchen und Brennstoffkosten sparen. Die kostengünstige Komplettlösung ist sowohl für neue Anlagen, als auch zur Nachrüstung geeignet und ist als Boiler- oder Heizstab-Variante erhältlich.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB | Händlerlogin